Einer der Baumeister der Düsseldorfer Agenturgruppe geht von Bord

Jens Nagel-Palomino, 52, Chief Content Officer Publicis Media und CEO der Agenturen Performics und Newcast, verlässt die Düsseldorfer Agenturgruppe nach 24 Jahren auf eigenen Wunsch.

Ein typischer Agenturmanager war Jens Nagel-Palomino nie. Eher ein Querdenker und Wachrüttler. Jemand, der mit der Machete neue Wege schafft, statt den bereits ausgetretenen zu folgen. Jemand, der sich nicht scheut, unbequeme Wahrheiten zu verkünden. Zum Beispiel seinen Abschied, der in der Branche sicherlich so manchen überraschen wird und doch bereits seit einem Jahr geplant war, getreu dem Motto: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.

Jens Nagel-Palomino begann seine Karriere 1994 als Trainee Mediaplanung in der damaligen MoreMedia. Der studierte Betriebswirtschaftler und Kommunikationswissenschaftler entwickelte früh die Gabe, über das klassische Mediageschäft hinauszudenken. Als erste Agenturgruppe baute – damals noch – ZenithOptimedia eine Agentur für das Content-Geschäft auf: Newcast. Im Jahr 2006 lag der Fokus noch auf individualisierten Sonderwerbeformen, vorzugsweise im Fernsehen. Über die Jahre wuchs aus dieser Unit eine der bekanntesten Agenturen für Content Marketing.

Im Jahr 2013 übernahm Nagel-Palomino auch den CEO-Posten der Agentur für Performance Marketing Performics. Durch die Akquise der SEO-Spezialisten AKM3 im Jahr 2014 und die Fusion mit Performics ein Jahr später stieg die Mitarbeiterzahl von Performics sprunghaft. Unter der Führung von Nagel-Palomino wuchsen der Berliner und der Düsseldorfer Standort auch kulturell zusammen.

Heute kümmert sich ein starkes Team von knapp 350 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland um Performance und Content Marketing. Ein neuer CEO ist bereits gefunden und wird in den nächsten Wochen benannt.

Frank-Peter Lortz, CEO Publicis Media DACH: „Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass Jens die Publicis Media – sowohl strukturell, als auch kulturell – maßgeblich mit geprägt hat. Stets offen, flexibel und risikofreudig hat Jens neue, innovative Geschäftsfelder erschlossen und ausgebaut. Das Geschäft der von Jens geführten Agenturen trägt heute maßgeblich zum Umsatz der Publicis Media bei. Jens‘ Entscheidung, dem Agenturalltag den Rücken zu kehren, fiel glücklicherweise nicht plötzlich, sodass wir uns strukturell anpassen und eine starke Führungsmannschaft aufbauen konnten. Bis zum Jahresende wird Jens den Übergang begleiten. Wir danken Jens für die Jahre inspirierender und vertrauensvoller Zusammenarbeit. Ich persönlich verabschiede mich von einem meiner langjährigsten Weggefährten, den ich nicht nur als Kollegen schätze, sondern auch als Freund. Ich werde ihn vermissen und wünsche ihm von Herzen alles Gute für die Zukunft.“

Jens Nagel-Palomino: „Was für eine geile Zeit liegt hinter mir! Ich hätte mir keine bessere Agentur aussuchen können. Es war und ist beispiellos, wie vertrauensvoll wir miteinander umgegangen sind. Es war immer ein Privileg für mich, in einem Netzwerk zu arbeiten, das ,Sturköppen‘ wie mir unternehmerische Freiheit gegeben hat und die Möglichkeit, die Branche mitzugestalten. Ich werde den Menschen hier immer verbunden bleiben.“

Daten

Pressemitteilung als PDF
Pressefoto Jens Nagel-Palomino

Veröffentlichungen

„W&V“ vom 1. Juni 2018: Jens Nagel-Palomino verlässt Publicis Media

„Horizont“ vom 1. Juni 2018: Chief Content Officer Jens Nagel-Palomino steigt aus

Schreiben Sie uns!

Wir melden uns zeitnah bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt